Zurich Connect Österreich
Das erste eigene Moped: Das ist schon sehr cool! Endlich unabhängig von den Eltern herumdüsen, zur Schule fahren, Freunde besuchen… Ein paar Voraussetzungen müssen allerdings erfüllt sein. Wir haben die Fakten zum Mopedführerschein gesammelt.

Was gilt als Moped?

Laut Gesetz ist ein Moped ein Motorfahrrad mit einem Hubraum von max. 50 ccm und einer Geschwindigkeit von max. 45 km/h. Bei Zurich Connect können Sie übrigens nicht nur Motorräder, sondern auch Mopeds versichern:

Mopedversicherung berechnen

Welchen Führerschein braucht man dafür?

Auf dem Führerschein muss dafür die Klasse AM vermerkt sein. Übrigens! Wenn man schon im Besitz einer Lenkberichtigung für folgende Klassen ist, braucht man „AM“ für das Lenken von Mopeds nicht: A1, A2, A, B, BE, C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D, DE, F.

Die Klasse AM wird auch von anderen EWR-Staaten anerkannt – sofern es sich um einen Scheckkartenführerschein handelt. Bei den alten Mopedausweisen ist die Rechtslage leider nicht eindeutig.

Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen?

Die Führerscheinklasse AM kann man frühestens mit dem 15. Geburtstag erwerben. Die Ausbildung dafür kann aber schon ein halbes Jahr davor begonnen werden. Weiters gelten folgende Voraussetzungen:

  • Theoriekurs über 6 Unterrichtseinheiten à 50 min
  • Theorieprüfung ("Mopedprüfung")
  • Praxiskurs über 6 Unterrichtseinheiten am Übungsplatz (kann zugunsten des Fahrens im Verkehr verkürzt werden)
  • Praxiskurs über 2 Unterrichtseinheiten im öffentlichen Verkehr
  • Nachweis über ausreichende Fahrzeugbeherrschung
  • Einwilligung eines Erziehungsberechtigten (wenn der Lenker/die Lenkerin jünger als 16 ist)
  • Ärztliches Gutachten (wenn die Klasse AM nach dem 20. Geburtstag beantragt wird)

Welche Alkoholgrenze gilt beim Mopedfahren?

Bis zum 20. Geburtstag gilt eine Alkoholgrenze von 0,1 Promille, danach 0,5.

Gelten alte Mopedausweise noch?

Wenn Sie noch einen alten Mopedausweis (keine Scheckkarte) zu Hause haben, müssen Sie ihn bis spätestens 19. Jänner 2033 in einen Mopedführerschein/Klasse AM umschreiben lassen. Das kostet Sie 49,50 Euro.