Zurich Connect Österreich

Erhöhung der motorbezogenen Versicherungssteuer

Die angekündigte Erhöhung der KFZ-Steuer mit 1. März 2014 betrifft alle Fahrzeugbesitzer, ungeachtet dessen, ob man ein neues Auto oder Motorrad kaufen möchte oder weiterhin mit dem derzeitigen Untersatz unterwegs ist.


Die bisherige Regel zur KFZ-Steuer Versicherungssteuer

Für nahezu alle Kraftfahrzeuge bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht muss neben der allgemeinen Versicherungssteuer (11%) auch die motorbezogene Versicherungssteuer (KFZ-Steuer) abgeführt werden.

Grundsätzlich galt bis Anfang 2014 für Autos folgende Regel: [(Leistung in kW) – 24] * 0,55 EUR monatlich bei jährlicher Zahlungsweise. Bei Motorrädern schlugen 0,022 EUR pro Kubikzentimeter (ccm) Hubraum zu Buche.

Sowohl die Versicherungssteuer als auch die motorbezogene Versicherungssteuer werden vom jeweiligen Versicherungsunternehmen im Zuge der Kfz-Haftpflichtversicherung eingehoben und automatisch an das Finanzamt übermittelt.


Kurz erklärt: die neue KFZ-Steuer

Hier eine Auflistung zum angehobenen EUR-Satz für Autos pro KW & Monat bei jährlicher Zahlweise wobei die ersten 24 KW/33 PS immer steuerfrei sind:

  • Ab 24 bis 90 KW/122 PS: 0,62 EUR (+13,7%)
  • Von 91 bis 110 KW/150 PS: 0,66 EUR (+20,0%)
  • Pro zusätzlichem KW über 110 KW: 0,75 EUR

Für Motorräder wird der Steuersatz von 0,022 EUR auf 0,025 EUR (+13,64%) pro ccm angehoben.


Muss ich als Zurich Connect-Kunde aktiv etwas tun?

Für Zurich Connect KundInnen besteht kein Handlungsbedarf. Wir sind als Versicherung dazu verpflichtet, die motorbezogene Versicherungssteuer einzuheben und berücksichtigen das bei der Prämienvorschreibung.


Muss jeder Kfz-Besitzer die motorbezogene Versicherungssteuer bezahlen?

Nein, es gibt ein paar Ausnahmen:

  • Kraftfahrzeuge mit Zulassung auf körperlich behinderte Personen
  • Kfz mit Probefahrtkennzeichen oder Überstellungskennzeichen
  • Kfz, die der gewerblichen Personenbeförderung dienen (Busse, Taxis etc.)
  • Invalidenfahrzeuge mit einem Eigengewicht von nicht mehr als 300 kg
  • Elektrisch betriebene Kraftfahrzeuge
  • Mopeds mit einem Hubraum von weniger als 100 ccm

Beispiele zur erhöhten Kfz-Steuer bei jährlicher Zahlweise

Motorstärke Steuer bisher Steuer neu Unterschied
37 KW / 50 PS 85,80 Euro 96,72 Euro 10,92 Euro 
(+12,73%)
51 KW / 70 PS 178,20 Euro 200,88 Euro 22,68 Euro 
(+12,73%)
66 KW / 90 PS 277,20 Euro 312,48 Euro 35,28 Euro 
(+12,73%)
81 KW / 110 PS 376,20 Euro 424,08 Euro 47,88 Euro 
(+12,73%)
96 KW / 130 PS 475,20 Euro 538,56 Euro 63,36 Euro 
(+13,33%)
110 KW / 150 PS 567,60 Euro 649,44 Euro 81,84 Euro 
(+14,42%)

Angaben ohne Gewähr. Stand 28.01.2014 laut ÖAMTC-Rechner zur motorbezogenen Versicherungssteuer.

Hier können Sie unsere Kfz-Versicherungen berechnen:

Prämie berechnen