Zurich Connect Österreich

Mittels App einen Parkplatz finden

Wer schon einmal in der Wiener Innenstadt in einem Parkhaus geparkt hat, der weiß: Das geht ordentlich ins Geld. Dabei gäbe es so viele freie Parkplätze – wenn man nur davon wüsste! Abstellplätze von Privatpersonen sind während der Arbeitszeit oft ungenutzt; außerhalb von den Geschäftszeiten stehen Garagen und Parkplätze von Firmen leer.

Eine Lösung dafür gibt es bereits – aber noch nicht überall

Das deutsche Start-up Parku hat sich ebenfalls Gedanken dazu gemacht und bietet eine App und eine Website an, mit der BesitzerInnen von Parkplätzen diese online anbieten können. Andere AutofahrerInnen können sie dann – natürlich gegen Geld – mieten. Dafür brauchen sie eine Visa- oder Mastercard oder einen Paypal-Account. Wie viel zu bezahlen ist bestimmt der oder die VermieterIn. Der Anbieter Parku kassiert natürlich eine Vermittlungsprovision. In Österreich funktioniert das bisher nur in Wien und in der Nähe des Flughafens.

Wir haben es auf parku.at ausprobiert. Am 11.12.2015 suchten wir nach einem Parkplatz im 2. Bezirk von 09:30 bis 12:30 Uhr. Frei gewesen wäre ein Parkplatz im Innenhof der Raimundgasse 1, zu Kosten von insgesamt 5,40 Euro.

Würden Sie Parkplatzsharing nutzen – oder haben Sie es bereits getan? Geben Sie Ihren Kommentar ab!


Daten zur Person:
Bitte füllen Sie die *Sternchen-Felder aus.
Ihr Kommentar:
* Pflichtfeld

Kommentare unserer LeserInnen

Miguel I would definitely use park sharing!!! Parking close to my house is very hard to find, thus any possibility to make this easier is a welcome one :)
Eustacchio sehr gut benötige im 20. Bezirk einen Share Parkplatz
Andreas Fida würde ich gerne machen
Andreas Fida würde ich gerne machen
Richard da ich einen Dauerparkplatz Park&Ride in Hütteldorf und eine Jahreskarte für die Wr. Linien habe für mich nicht relevant
its me Ich hatte die Idee dazu schon 1997, weil ich täglich mit 40 min Parkplatz suche rechnen musste. Vorbei an freien reservierten Parkplätze die privat waren und tagsüber frei waren. Damals hab ich via Post it angefragt. Weil ein App damals maximal dir Abkürzung für Apparat war. Die Idee ist alt aber gut. Finde aber das Rechenbeispiel Wien 2 viel zu teuer. Sorry.
bernd prager benötige Parkplatz in 1010 (nähe Stadtpark)
Riedl martina Super Idee!
regina ja, super gut! Bitte um info wann parku.at online geht!
Karin Erdem ich benötige einen Parkplatz in Graz