Zurich Connect Österreich
Viele Wienerinnen und Wiener entscheiden sich gegen ein Auto, da das öffentliche Netz so gut ausgebaut ist. Beliebter hingegen werden Lasten-, Transportfahrräder oder Cargobikes, die ab März gefördert werden.
Förderung für den Kauf eines Lastenrads

Wozu soll ich mir überhaupt ein Lastenfahrrad anschaffen?

Sie können damit nicht nur Lasten transportieren, sondern auch Ihre Kinder (wenn sie mit Gurten gesichert sind und einen Helm tragen). Mit einem Transportrad dürfen Sie übrigens auf der Fahrbahn fahren, die Benützungspflicht für Radwege gilt bei mehrspurigen Fahrrädern nicht.

Was genau wird gefördert?

Der Kauf eines neuen Transportfahrrads durch Private oder Unternehmen in Wien.

Wie hoch ist die Förderung?

Max. 50% des Kaufpreises: Bei einem „normalen“ Lastenfahrrad sind es bis zu 800 Euro, bei einem Rad mit Elektrounterstützung können es bis zu 1.000 Euro werden.

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Förderung startet mit 1. März 2017. Ein Antrag auf Förderung kann bis maximal drei Monate nach dem Kauf gestellt werden.

Was steht im Kleingedruckten?

Vorgesehen ist eine sogenannte Behaltepflicht von zwei Jahren. Außerdem ist die Fördersumme mit wahrscheinlich 200.000 Euro begrenzt. Ist das Kontingent bereits ausgeschöpft, bekommen Sie leider keine Förderung.

Wo bekomme ich weitere Informationen zur Förderung?

Auf www.fahrradwien.at/transportfahrrad/foerderung können Sie einerseits Informationen rund um die Förderung abrufen und andererseits Ihre Kontaktdaten in ein Formular eintragen. Dann werden Sie automatisch verständigt, wenn es mit der Förderung losgeht.

Ich möchte ein Lastenfahrrad ausprobieren!

Borgen Sie sich einfach eines aus! Das ist z.B. in der Seestadt Aspern möglich.

Kann ich mein Lastenrad bei Zurich Connect versichern?

Ist der Kauf eines Lastenrads für Sie eine Überlegung wert? Geben Sie Ihren Kommentar ab!


Daten zur Person:
Bitte füllen Sie die *Sternchen-Felder aus.
Ihr Kommentar:
* Pflichtfeld