Zurich Connect Österreich
Wien, 2. September 2015
Gestern Abend verlieh eine hochkarätige Jury im Rahmen des ersten „Insurance Innovation Day“ den Insurance Innovation Award 2015. Der neue Innovationswettbewerb prämiert zukunftsweisende und kreative Innovationen österreichischer Versicherungsgesellschaften - in Summe haben 16 Versicherungsunternehmen 29 Projekte eingereicht. Die Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft (Zurich) landete mit ihrem Online-Schadentracking auf Platz eins.

Innovation als Schlüssel für Kundenzufriedenheit

Kurt Möller, Vorstandsmitglied und verantwortlich für den Bereich Schaden/Unfall bei Zurich, nahm den Preis persönlich entgegen und freute sich über diese erneute Auszeichnung für Zurich: „Der Insurance Innovation Award bringt einmal mehr die hohe Qualität unserer bereits mehrfach prämierten Online-Services zum Ausdruck. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unsere Kundinnen und Kunden mit innovativen Lösungen zu begeistern. Dass wir bei diesem neuen Wettbewerb, bei dem so viele kreative Ideen vorgestellt wurden, auf Anhieb auf dem ersten Platz landen, ist eine wertvolle Bestätigung unserer strategischen Ausrichtung und macht uns sehr stolz.“

Schadentracking schafft Transparenz

Das Zurich-Online-Schadentracking wurde bereits Anfang 2014 eingeführt und liefert den KundInnen auf Knopfdruck alle relevanten Details zu den einzelnen Schadenerledigungsschritten: Sämtliche Unterlagen sind jederzeit abrufbar und fehlende Dokumente können schnell und einfach hochgeladen werden. Doch nicht nur KundInnen profitieren vom Schadentracking: Zurich bietet überdies einen individuellen Zugang für geschädigte Dritte, um auch diese über den Schadenverlauf auf dem Laufenden zu halten. „Das sowohl in unserem Kundenportal als auch in unserer Applikation zApp integrierte Schadentracking schafft eine neue Dimension an Transparenz. Dank des Tools können die Kundinnen und Kunden unser Versprechen, Schadenfälle in der Regel innerhalb von fünf Tagen ab Eingang aller Unterlagen zu erledigen, noch besser nachvollziehen“, so Richard Fabsits, Leiter der Leistungsabteilung.

Digitale Interaktion mit KundInnen

Andreas Heidl, Chief Operating Officer und verantwortlich für die digitalen Services, über Zurichs Anspruch betreffend Kundenorientierung: „Mit unseren Online-Services bilden wir die Wünsche unserer Kundinnen und Kunden ab, die verstärkt digitale Wege und Möglichkeiten nützen, um mit uns zu interagieren. Das ausgesprochen positive Feedback, das wir von allen Seiten dazu erhalten, dient uns als Ansporn, unser Angebot an digitalen Innovationen laufend auszubauen.“

Weitere Informationen


Pressekontakt Zurich Österreich
Unternehmenskommunikation

+43 (0)1 50 125-1456

presse@at.zurich.com

www.zurich.at, www.zurich-connect.at